Radweg Lohsa - Uhyst 

Anfang April 2008 wurde unser Büro mit den Vorplanungen und
Untersuchungen einer Radwegverbindung zwischen den
Ortschaften Lohsa und Uhyst durch die Gemeinde Lohsa und
den Zweckverband "Landschaftspark Bärwalder See" beauftragt.

Zielstellung war die Vortrassierung  eines touristischen Radweges
als Verbindung zwischen dem "Speicherbecken Dreiweibern" und
dem "Bärwalder See".

Die ca. 7,5 km lange Radwegverbindung stellt einen wichtigen
Planungsschritt im Rahmen des Wegekonzeptes für das entstehende
Lausitzer Seenland dar.

Im Rahmen einer "§4-Maßnahme" erfolgte die Fortschreibung
der Planungen im Auftrag der LMBV mbH.
Im Zuge der Entwurfsplanung erfolgte die Erarbeitung der
Landschaftspflegerrischen Begleitplanung und Prüfung der
FFH-Verträglichkeit.

Zur Erlangung des Baurechts erfolgte die Beteiligung der
vom Vorhaben betroffenen Träger öffentlicher Belange.
Die Stellungnahmen der beteiligung liegen im Wesentlichen
vor.

Ende 2010 trat ein Grundbruch in der Innenkippe Lohsa ein.
Auf den betroffenen Wald- und Wiesenflächen (ca. 27 Hektar)
sackte der anstehende Kippenboden bis zu 4 m ein.

Auf Grund des geotechnischen Ereignisses wurden durch das
Sächsische Oberbergamt zur Gefahrenabwehr Sperrbereiche
für die Innenkippe Lohsa mit Allgemeinverfügung vom
31. Januar 2011 erlassen.

Davon betroffen ist auch die geplante Trassierung der künftigen
Radwegverbindung Lohsa - Bärwalder See.
Bis zum Abschluss der geotechnischen Untersuchungen durch
die zuständigen Sachverständigen wurde die weitere Planung
der Radwegverbindung ausgesetzt.

Speicherbecken Dreiweibern, Lohsa 

Bärwalder See, Blick auf das Kraftwerk Boxberk

 
 
 
    Template von pc-erlernen.de