Erschließung Scheibe-See

Die verkehrstechnische Erschließung des Scheibe-See stellt
für die Stadt Hoyerswerda eine zwingende Voraussetzung für
die wirtschaftliche und touristische Entwicklung des stadtnahen
Tagebausees dar.

Im Rahmen einer "§4-Maßnahme" wurde unser Büro mit den
Planungen der verkehrstechnischen Erschließung des Areals an
die Staatsstraße S 108 beauftragt.

Neben der Errichtung der Erschließungsstraße erfolt die Anbindung
an die S 108 über eine Einmündung gemäß straßenbaulichen Regelwerk.

Die Erlangung des Baurechts erfordert eine Anpassung des bestehenden
B-Planes und den Erwerb privater Grundstücksflächen.
Die damit zusammhängenden Problemstellungen konnten nunmehr
weitestgehend gelöst werden.

Nach Abstimmungen zwischen der LMBV mbH und der Stadt Hoyerswerda
wird der Ausführungsbeginn und Abschluss der Baumaßnahme in 2012
geplant.

 
Blick auf die Waldschneise der künftigen Trassierung 

 
Staatsstraße S 108, Bereich des künftigen Knotenpunktes 


Blick auf den Scheibe-See, Bereich Anbindung / Planungsgebiet

 
 
 
    Template von pc-erlernen.de