Brückenbauwerk Bärwalder See 

Derzeit entsteht am Bärwalder See eine Radwegbrücke über den Ableiter
Schwarzer Schöps. Die Brücke
ist ein wichtiger Bestandteil des ca. 23 km langen
und asphaltierten Radrundweges. Das Brückenbauwerk vervollständigt das
Wegenetz des gesamten Erholungsbereiches.

Nach langer Vorbereitungszeit mit erforderlicher Umplanung auf Grund geotechnischer
Besonderheiten und intensiver Aquise von Fördermitteln konnte im Juni 2012 mit der
Ausführung der Bauleistungen begonnen werden.

Die Bauausführung erfolgt durch Unternehmung Hoch- und Tiefbau Roland Noack
aus Spremberg.

Die Planung und Ausschreibung des Brückenbauwerkes erfolgte durch unser
entsprechend spezialisiertes Partnerbüro Curbach Bösche Ingenieurpartner aus Dresden.
Im Rahmen der gemeinschaftlichen Umsetzung des Vorhabens werden durch unser
Büro derzeit die Aufgaben der örtlichen Bauüberwachung und Bauoberleitung
wahrgenommen.


Foto 01: Visualisierung Radwegbrücke, Variante 1, Planung Curbach Bösche Ingenieurpartner

 


Foto 02: Visualisierung Radwegbrücke, Ausbauvariante, Planung Curbach Bösche Ingenieurpartner


Foto 03: Herstellung der Schalung


Foto 04: geschalte Brücke im Ablaufprofil Schwarzer Schöps


Foto 05: Betonage Oberbau

 
 
 
    Template von pc-erlernen.de